Vier neue Fälle von Coronavirus in Thüringen – MDR

In Thüringen gibt es vier weitere bestätigte Corona-Infektionen. Betroffen sind ein 19 Jahre alter Mann und eine 43 Jahre alte Frau im Saale-Orla-Kreis und zwei Männer im Kyffhäuserkreis, wie die Landratsämter in Schleiz und Sondershausen am Montagabend mitteilten. Damit steigt die Zahl der Infizierten in Thüringen auf sechs. Die Ergebnisse seien am Nachmittag eingegangen.

Wie das Landratsamt im Saale-Orla-Kreis mitteilte, sind die beiden dortigen Infizierten Kontaktpersonen des bereits infizierten 57-jährigen Mannes aus dem Raum Pößneck. Nach Angaben von Amtsarzt Torsten Bossert gehörten sie zur Reisegruppe nach Südtirol, zu der auch der 57-Jährige zählte. Bisher hatte es geheißen, dass alle Teilnehmer der Gruppe negativ auf das Virus getestet wurden.

Ergebnisse waren “uneindeutig”

Einige dieser Laborergebnisse vom 3. März seien vom Thüringer Labor in Bad Langensalza jedoch als “uneindeutig” klassifiziert worden, weshalb es eine weitere Prüfung an der Charité in Berlin gab, wie Bossert mitteilte. Am Montag informierte die Charité nun über die positiven Befunde. Die beiden Betroffenen hätten im Februar auch leichte Erkältungssymptome gezeigt. Nach der Diagnose am Montag seien sie umgehend informiert worden.

Der Landkreis ermittelt nun weitere Personen, die mit den beiden Erkrankten in Kontakt standen. Für diese werde – genau wie für die beiden Erkrankten – eine 14-tägige Quarantäne angeordnet.

Fälle im Kyffhäuserkreis: Auch Nordthüringer waren im Skiurlaub

Die beiden Nordthüringer waren laut Landratsamt erst am vergangenen Wochenende aus dem Skiurlaub in Tirol zurückgekehrt. Für die Erkrankten und deren Kontaktpersonen wurde eine 14-tägige häusliche Quarantäne angeordnet. Nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts werden die Kontaktpersonen nicht getestet, so lange sie beschwerdefrei sind.

Source: mdr.de

Geef een reactie