Bomben-Fund in Essen im Live-Ticker: A40 muss gesperrt werden! – Derwesten.de

Essen aktualisiert

Bomben-Fund in Essen im Live-Ticker: A40 muss gesperrt werden!

In Essen-Kray ist eine Weltkriegsbombe entdeckt worden. Die A40 muss noch am Mittwoch gesperrt werden.

In Essen-Kray ist eine Weltkriegsbombe entdeckt worden. Die A40 muss noch am Mittwoch gesperrt werden.

Foto: Michael Gohl /FUNKE Foto Services/ Fredrik von Erichsen/dpa

Essen. Bomben-Fund am Mittwochmittag in Essen! In Stadtteil Kray ist bei Sondierungsarbeiten eine Fünf-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder entdeckt worden.

Der Blindgänger befindet sich an der Straße „Am TÜV“ 1 im Technologiepark. Er muss noch am Mittwoch entschärft werden. Dafür muss auch die A40 zeitweise gesperrt werden, berichtet die Stadt Essen.

___________________________

Mehr Themen aus Essen:

Schreckliche Tragödie – junger Mann (19) stirbt bei Lkw-Manöver!

Café Seitenblick in der City ist dicht! Mitarbeiter verklagen den Chef – das musst du wissen

Nach Bon-Pflicht – Bäckereien rasten aus „Habe mich fürchterlich aufgeregt“

___________________________

Im Live-Ticker halten wir dich über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden:

Bombe in Essen: Hier alle Entwicklungen im Live-Ticker:

+++ Hier den Ticker aktualisieren +++

14.12 Uhr: Du bist betroffen von der Evakuierung? Dann kannst du dich unter der Hotline (0201) 123 88 88 informieren.

13.32 Uhr: Korrektur durch die Pressestelle der Stadt Essen: Die Bombe liegt in Kray und nicht, wie zuerst berichtet, in Frillendorf. Welche Bereiche gesperrt werden müssen, siehst du hier:

13.27 Uhr: Anwohnerinnen und Anwohner im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung aus den Wohnungen evakuiert.

Im Umkreis von 250 Metern bis 500 Metern sollten sich Anwohnerinnen und Anwohner während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen. Feuerwehr und Ordnungsamt weisen darüber hinaus darauf hin, dass Kraftfahrzeuge während der Evakuierung und Entschärfung von der Straße entfernt werden sollten. Ebenfalls sollen vorhandene Gasgeräte abgesperrt werden.

(mb)

Source: derwesten.de

Geef een reactie