NIEUWS & LINKS

startonline.info

Die Welt

Opel-Chef: Karl-Thomas Neumann will zurücktreten
Opel-Chef Karl-Thomas Neumann steht nach Medien-Informationen vor dem Rücktritt. Er will nur noch im Amt bleiben, bis der Verkauf von Opel abgeschlossen sei, berichtet die "FAS".
Unnötige Kosten: Öffentliche Kliniken haben die Finanzen nicht im Griff
Krankenhäuser in öffentlicher Hand müssen im Schnitt zwölf Tage länger auf ihr Geld warten als private oder kirchliche Kliniken. Das Problem: Sie lassen sich zu viel Zeit mit dem Schreiben von Rechnungen.
Hohe Nitratbelastung: Trinkwasser kann bis zu 45 Prozent teurer werden
Gülle und Mist als Dünger auf den Feldern belasten das Trinkwasser mit Nitrat. Experten warnen: Das ist nicht nur schädlich, sondern kostet auch viel Geld. Am Ende zahlt der Verbraucher. Und zwar kräftig.
Ernährung: Spekulanten setzen auf den blutenden Fleischersatz
Bisher schmeckte vegetarischer Fleischersatz nicht wirklich nach Fleisch. Doch das hat sich inzwischen geändert. Neue Produkte kommen dem Vorbild extrem nah – triefendes Blut inklusive.
Passagierkapseln: 2000 Kilometer Deutschland in zweieinhalb Stunden
Tesla-Erfinder Elon Musk will Passagierkapseln mit 1000 Stundenkilometern durch Röhren schießen. Das Transportmittel der Zukunft könnte auch in Deutschland fahren. Ein erster Streckenplan liegt vor.
Luftfahrt: Air-Berlin-Übernahme wäre schlecht für alle Kunden
Wettbewerbsexperten befürchten steigende Ticketpreise, falls Air Berlin und Lufthansa zusammengehen. Die Kartellbehörden könnten die Fusion trotzdem genehmigen, denn im Gesetz klafft ein großes Schlupfloch.
Smartphones: Bericht über langsames neues iPhone – Apple-Kurs stürzt ab
Es gibt einen guten Grund dafür, dass das kommende iPhone langsamer als seine härtesten Rivalen sein könnte. Das beunruhigt die Börsianer und schickt die Apple-Aktie auf Talfahrt. Auch andere Tech-Werte verlieren.
Hochschulen: Studenten, nehmt euch vor Uni-Rankings in Acht
Hochschulrankings gelten unter den Machern als wichtiger Wegweiser für Studieninteressierte. Doch mit steigender Zahl fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Zudem sind einige Methoden fragwürdig.
Alternativ mobil: Estland offenbart das ganze Dilemma der Elektroautos
Mit einem Netz von Ladestationen und Förderungen trieb Estland den Absatz von Elektroautos hoch. Auf das Ende der Subventionen folgte der Einbruch. Aber das einstige Vorzeigeland hat einen Plan B.
WLAN-Lautsprecher: Diese Bose-Box liefert übertrieben vollen Klang
Boses SoundTouch 30 ist ziemlich groß geraten. Dafür liefert die WLAN-Box auch einen fetten Klang. Musikstreaming-Abonnenten müssen aber Abstriche machen. Der Test zeigt, was der Lautsprecher kann.
Sony Alpha 99 II: Dieser schwere Brocken attackiert Nikon und Canon
Die Sony Alpha 99 II ist Sonys Antwort auf Canons und Nikons Profigeräte, nur viel billiger. Die Kamera ist superschnell und macht tolle Bilder. In zwei Punkten kann Sony aber nicht überzeugen.
Apego: Diese Lern-App ist eine Waldorfschule fürs Pferd
Mit einer App will Apego den milliardenschweren Reitmarkt digitalisieren. Das Besondere an der Lernmethode: Pferd und Reiter sollen auf Augenhöhe kommunizieren. Dafür sind auch echte Lehrer notwendig.
Lockheed Martin: Flugstopp für US-Kampfjet F-35 wegen Piloten-Atemnot
Seit Jahren gibt es bei US-Kampfjets rätselhafte Vorfälle mit dem Sauerstoffsystem für die Piloten. In einem Monat kam es zu fünf Zwischenfällen beim Super-Kampfjet F-35, der jetzt ein Startverbot bekommt.
Laufzeiten-Check: Das sind die Smartphones mit den effizientesten Akkus
Ein Technikportal hat die Akku-Laufzeiten unterschiedlicher Handy-Modelle ihren Ladezeiten gegenübergestellt. Ein Top-Hersteller schlägt sich gut, Apple hält der Konkurrenz nicht stand. Der Testsieger überrascht.
Mögliche Bürgschaft: Für die Politik geht es um mehr als das Überleben von Air Berlin
Nachdem Etihad offenbar das Interesse an Air Berlin verliert, sucht die Airline Hilfe beim Staat. Ein einfaches Nein ist keine Antwort. Denn eine Pleite hätte weitreichende Folgen – nicht nur für Mitarbeiter.
Streit in der Golfregion: Der Konflikt hinter der Katar-Krise ist viel kritischer
Die Turbulenzen in dem Emirat haben die deutsche Wirtschaft verunsichert. Katarische Milliardenbeteiligungen sind bei den Unternehmen beliebt. Doch das ist längst nicht die einzige Sorge der Wirtschaft.